Mit Licht gestalten

Einbauleuchten lassen sich im ganzen Haus vielseitig nutzen

Das Design der Möbel, der Bodenbelag, die dazu passende Wandfarbe - wenn es um stilvolles Einrichten geht, kommt es auf viele Details an. Unterschätzt wird dabei oft, welchen Einfluss die Beleuchtung auf die Raumatmosphäre hat. "Licht ist ungemein vielseitig. Es kann Kunstwerke an den Wänden in Szene setzen, mit einer indirekten Beleuchtung für eine gemütliche Stimmung sorgen oder wo nötig eine gleichmäßige Ausleuchtung bewirken - etwa in der Küche", erklärt Martin Blömer vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Als echte Multitalente erweisen sich dabei Einbauleuchten, die es in vielen Varianten gibt.

Die Beleuchtung sorgfältig planen

Bevor der Heimwerker zur Bohrmaschine greift, sollte die Beleuchtung aber gut geplant sein. "Einbauleuchten passen sich dabei jedem Einrichtungsstil an und ermöglichen es, das Licht variabel anzuordnen. Wichtig ist daher zunächst zu wissen, welche Wirkung man erzielen möchte", sagt Lichtplaner Torsten Wicke vom Leuchtenhersteller Paulmann. Sein Tipp: Schwenkbare Einbaustrahler auswählen, mit denen sich das Licht gezielt ausrichten lässt. Je nach Raumsituation eignen sich dafür verschiedene Einbaumethoden. Um beispielsweise den Esstisch in akzentuiertes Licht zu tauchen, empfiehlt der Lichtplaner einen engen Ausstrahlwinkel von etwa 25 Grad in Verbindung mit dimmbaren Leuchtenvarianten. So lässt sich die Helligkeit ganz nach Wunsch regulieren. "Für flächiges Licht, etwa im Bad oder an der Arbeitsfläche in der Küche, sollte der Winkel mit 30 bis 40 Grad entsprechend größer gewählt werden", so Wicke. Unter www.paulmann.com gibt es viele Tipps zur Lichtplanung.

Besondere Akzente setzen

Lichteffekte sind auch wichtig, um eine ausgewogene Stimmung im Raum zu schaffen. "Dazu kann man das Licht auf Wände oder auf Kunstwerke richten oder mit bodeneinbauleuchten akzentuierte Lichtkegel nach oben strahlen lassen", erläutert Torsten Wicke. Gerade Einbauleuchten seien für die direkte Beleuchtung gut geeignet. Sie schaffen besondere Akzente und fallen selbst - bündig eingebaut in die Raumdecke oder in Möbel - optisch kaum auf.

Langlebig und energiesparend

Auch wenn es um die Einrichtung mit Einbauleuchten geht, ist die LED-Technik für viele heute die erste Wahl. Die Leuchtdioden verbinden eine besonders lange Lebensdauer mit einem niedrigen Energieverbrauch - eine Investition, die sich über viele Jahre der Nutzung bezahlt macht. Hersteller wie Paulmann bieten eine große Auswahl an LED-Einbauleuchten an. Eine bewährte Technik und für viele Anwendungen immer noch eine gute Wahl sind Halogenleuchten, wahlweise mit zwölf oder 230 Volt. Mehr Tipps gibt dieses Video: https://youtu.be/1Wq7V1v6ztQ.

Kontakt: www.paulmann.com / info@paulmann.de

Downloads

Eine gute Lichtplanung, etwa mit Einbauleuchten, gibt jedem Raum eine individuelle Atmosphäre - und macht aus der Nasszelle ein Wohlfühlbad.

Download

Paulmann_Mit_Licht_Gestalten_1
1005.92 KB

Alles im Blick: Zur Ausleuchtung von Arbeitsbereichen, etwa in der Küche, sind Einbauleuchten ebenfalls geeignet.

Download

Paulmann_Mit_Licht_Gestalten_2
667.11 KB

Einbaustrahler sind Alleskönner - für flächiges Licht ebenso wie für eine indirekte Beleuchtung.

Download

Paulmann_Mit_Licht_Gestalten_3
720.73 KB

Licht setzt besondere Akzente im Raum - und sorgt so für eine gemütliche Atmosphäre.

Download

Paulmann_Mit_Licht_Gestalten_4
667.98 KB

Bilder oder Objekte lassen sich mit Einbaustrahlern gekonnt in Szene setzen.

Download

Paulmann_Mit_Licht_Gestalten_5
657.71 KB

Am Arbeitsbereich in der Küche ist eine gute Ausleuchtung gefragt. Zu diesem Zweck bietet sich flächiges Licht mit einem Ausstrahlwinkel von 30 bis 40 Grad an.

Download

Paulmann_Mit_Licht_Gestalten_6
1 MB